Datenschutzrisiko E-Mail: Wie löst das eine Diakonie?
Card image cap

Georg Nestmann
Geschäftsführer der comcrypto GmbH

Kurzbeschreibung

Die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein ist weit verzweigt: in über 135 Einrichtungen arbeiten mehr als 2.300 Mitarbeiter. E-Mail ist das Mittel der Wahl, um schnell und digital zu kommunizieren. Um die Datenschutzanforderungen zu erfüllen, erwies sich eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aber als nicht praktikabel. Erfahren Sie, wie die Diakonie mit Hilfe von Comcrypto die Aufgabe lösen und ihre Mitarbeiter maximal entlasten konnte.

Anmeldung


11.11.2020 - 10:35 Uhr
 

Melden Sie sich jetzt an.


Impressum | Datenschutz